Kassen Software CASy

>> Kassen Software. Auftragsabwicklung. Lagerwesen

Technical reference

Differenzbesteuerung

1. Allgemeine Informationen

Die Differenzbesteuerung kann von Unternehmer angewendet werden, die Gebrauchtgegenstände von Privatleuten (nicht zum Vorsteuerabzug berechtigte Verkäufer) kaufen und weiterverkaufen. Der Verkäufer kann anstelle der Regelbesteuerung lediglich den Unterschiedsbetrag zwischen Verkaufspreis und Einkaufspreis der Besteuerung zugrundelegen.

Beachten Sie die gesetzlichen Bestimmungen laut UStG und klären Sie mit Ihrem Steuerberater ab, ob in Ihrem Fall die Voraussetzungen für die Anwendung der Differenzbesteuerung gegeben sind.

2. Für welche Gegenstände kann die Differenzbesteuerung angewendet werden?

Die Differenzbesteuerung kann grundsätzlich nur für Gebrauchtgegenstände angewendet werden. Einige Gegenstände sind grundsätzlich ausgeschlossen, des weiteren sind diverse Anforderungen zu erfüllen.

Beachten Sie die gesetzlichen Bestimmungen laut UStG und klären Sie mit Ihrem Steuerberater ab, ob in Ihrem Fall die Voraussetzungen für die Anwendung der Differenzbesteuerung gegeben sind.

3. Wie funktioniert die Differenzbesteuerung

Wenn alle Voraussetzungen für die Differenzbesteuerung erfüllt sind, können Sie als Bemessungsgrundlage für die Umsatzsteuer anstatt des Entgelts den Differenzbetrag aus Verkaufspreis und Einkaufspreis heranziehen.

Die Steuer ist bei der Differenzbesteuerung stets mit dem allgemeinen Steuersatz (z.Zt. 19%) zu berechnen. Dies gilt auch für Gegenstände, für die bei der Besteuerung nach den allgemeinen Vorschriften der ermäßigte Steuersatz (z.Zt. 7%) in Betracht käme.

Beachten Sie die gesetzlichen Bestimmungen laut UStG und klären Sie mit Ihrem Steuerberater ab, ob in Ihrem Fall die Voraussetzungen für die Anwendung der Differenzbesteuerung gegeben sind.

4. Kann die Kassensoftware CASy eine Differenzbesteuerung abwickeln?

Ja - Sie haben die Möglichkeit Artikelstammdaten individuell für die Differenzbesteuerung zu konfigurieren. Die erforderlichen Aufzeichnungen werden auf dem Kassenbuch bzw. dem Z-Abschlag ausgegeben.

Beachten Sie die gesetzlichen Bestimmungen laut UStG und klären Sie mit Ihrem Steuerberater ab, ob in Ihrem Fall die Voraussetzungen für die Anwendung der Differenzbesteuerung gegeben sind.